Rückblick #FightEveryCrisis

Berlin-Aktion: rund 15.000 Plakate von Aktivist*innen aus ganz Deutschland wurden vor dem Bundestag ausgelegt.

Am 24.04. fand der fünfte Globale Klimastreik von Fridays for Future statt. Auf der ganzen Welt zeigten Menschen trotz der Coronakrise Gesicht für mehr Klimaschutz und globale Klimagerechtigkeit.

Mit vielen Online-Aktionen (z.B. #NetzStreikFürsKlima und #FightEveryCrisis) und auch einigen im echten Leben wurden unsere Forderungen in die Welt getragen. Die vielen Livestreams hatten insgesamt 200.000 Aufrufe, 80.000 Aktionen und Menschen haben sich in die Streikkarte eingetragen, 50.000 Tweets wurden auf Twitter gepostet und 15.000 Plakate lagen allein in Berlin vor dem Bundestag.

Auch unsere Ortsgruppe hatte vor einer Woche Schilder nach Berlin gesendet. Aus diesen wurde eine riesige Kunstaktion gestaltet. In Halle gab es eine Vielzahl an Aktionen: Menschen beteiligten sich am Netzstreik, hängten Banner raus, malten mit Kreide die Straßen voll und nahmen an unseren zwei Menschenketten teil. Diese wurden unter strengen Auflagen mit 2m Abstand und Mundschutz durchgeführt. Insgesamt haben hierbei 100 Menschen die Evakuierung der griechischen Lager und globale Klimagerechtigkeit gefordert.


Vielen Dank an alle, die diesen unglaublichen Tag mitgestaltet haben und ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Danke auch an die Unterstützenden Gruppen Extinction Rebellion Halle, Ende Gelände Halle und Seebrücke Halle.

Fridays for Future Livestream zum Klimastreiktag

Auch die Scientists for Future Halle haben ihren Beitrag zum globalen Klimastreik geleistet: Mit einem Clip auf der Werbetafel HallCube haben sie auf die Gefahren der Klimakrise aufmerksam gemacht und eine Botschaft an die Autofahrer*innen gesandt.

Es ist die Aufgabe der Politik, jetzt zu handeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.