Hört auf die Wissenschaft!

Gastbeitrag von Students for Future Halle

Wenn wir sagen „Wir hören auf die Wissenschaft“ fordern wir die Politik auf, die wissenschaftlichen Erkenntnisse ernst zu nehmen und in politische Maßnahmen umzusetzen. Aber was macht „Wissenschaft“ eigentlich aus?

„Die Wissenschaft“ findet nicht, wie manchmal gedacht, im luftleeren Raum statt – und auch nicht allein im Elfenbeinturm. Auch wenn sie Neutralität anstrebt, kann diese nie vollkommen erreicht werden. So sind die Maßstäbe nach denen wissenschaftlich gearbeitet wird auch immer ein Eingeständnis der eigenen Fehlbarkeit. Wissenschaftliche Erkenntnisse müssen die eigene Vorgehensweise nachvollziehbar offenlegen können. Dabei ist es wichtig, sich der Grundlage der eigenen Forschung bewusst zu sein. Das heißt: die wichtigsten Erkenntnisse und Forschungsgrundlagen des eigenen Themengebietes zu kennen und zu nennen, wenn sich auf diese bezogen wird. Die Erkenntnisse des menschengemachten Klimawandels wurden in den letzten Jahrzehnten überprüft, immer wieder angezweifelt und dann erneut bestätigt. Das nennt man wissenschaftliches Arbeiten.
Auch wenn einzelne Fehler und auf jeden Fall Unsicherheiten einzelner Ergebnisse immer eine Möglichkeit sind – wie in allen anderen Aspekten des Lebens – ist es wichtig, bestimmte Erkenntnisse nach erfolgter Überprüfung als Tatsachen anzunehmen und ihnen entsprechend zu handeln. 99,8% der Klimatolog*innen, also Wissenschaftler*innen, die sich seit Jahrzehnten mit dem Verhalten des Klimas auseinandersetzen, sind sich einig darüber, dass der menschengemachte Klimawandel verheerende Folgen für unseren Planeten, unsere Umwelt und auch auf uns Menschen haben wird. Ebenfalls herrscht sehr große Einigkeit darüber, dass die Zeit ausläuft und nur noch wenige Jahre bleiben, bis die entstehenden Schäden nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Und deshalb unser Appell und die Politik aber auch an die Zivilgesellschaft: Schaut auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse sie machen es notwendig, jetzt Konsequenzen aus ihnen zu ziehen und zu handeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.